Verkehr

Ein modernes Land braucht eine moderne Infrastruktur. Deshalb sind Mobilität und Verkehr zentrale Bestandteile unserer Wirtschaftsordnung. In Hamburg und in der Metropolregion werden stetig neue Arbeitsplätze geschaffen und somit steigt auch das Verkehrsaufkommen. Nicht nur die Nutzerzahlen im öffentlichen Personennahverkehr steigen deshalb weiter, auch der Geschäfts- und Privatverkehr nimmt immer mehr zu. Jedoch hat sich die Infrastruktur nicht entsprechend dem wirtschaftlichen Wachstum weiterentwickelt, was sich nicht nur auf Natur und Umwelt, sondern auch auf die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft auswirkt. Deshalb ist es notwendig, die Infrastruktur Hamburgs und der Metropolregion weiterzuentwickeln, um den Status als wichtiger Wirtschaftsstandort beizubehalten. Im Jahr 2015 wird der neue Bundesverkehrswegeplan (BVWP) vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung aufgestellt und vom Bundeskabinett beschlossen. Dieser dient als Rahmenprogramm und Planungsinstrument für alle beabsichtigten Straßen-, Schienen- und Wasserstraßenprojekte. Ich setze mich für eine vorrangige Behandlung der Projekte des aktuellen BVWPs für Hamburg und die Metropolregion in allen Verkehrsfragen ein. Ich bin sehr dafür, Hamburg und die Metropolregion und ihre Interessen stärker im föderalen System und ihrer Verkehrspolitik zu machen.
Darüber hinaus bin ich für die konsequente weitere Umsetzung der Radverkehrsstrategie in Hamburg. Durch den Ausbau von Fahrradwegen bietet sich die Möglichkeit, Alternativen zum mobilisierten Individualverkehr wahrzunehmen. So ist auch die Einführung des Stadtrads in Hamburg zu einer Erfolgsgeschichte geworden. Dieses Projekt soll weiterentwickelt und auch in andere deutsche Städte übertragen werden.